Start-Garantie vom Fachwirt E-Commerce

Der Lehrgang zum Fachwirt E-Commerce startet am Dienstag, 01.09.2020 um 17:15 Uhr als online Seminar GARANTIERT.

Melden Sie sich gerne an und informieren Sie sich auf dieser Seite über das Seminar.
Start Ihres IHK Lehrgangs

Inhaltsverzeichnis dieser Seite für den Fachwirt e-Commerce:

Fachwirt für E-Commerce ist der Aufstieg in Management. Besuchen Sie eine Fortbildung.

Der Fachwirt e-Commerce ist die ideale Fortbildung für den neuen Zukunftsberuf in der Branche Online-Shop. Das digitale Zeitalter erfordert neue Schulungskonzepte. Sie wollen ein Team leiten, oder Projekte anstoßen? Dann ist die Weiterbildung, die mit einer IHK Prüfung abschließt der richtige Weg für Sie. Sie werden von erfahrenen Dozenten sowohl im Onlineunterricht, als auch in Präsenz-Phasen vorbereitet.

Zertifizierung Sigel der CertQua für die AZAV

Die Akademie KoBiCo ist nach AZAV für Weiterbildungen zertifiziert und bieten in Ihren Fortbildungen höchste Qualität für Sie an.

Der Lehrgang dauert 18 Monate. Sie stärken Ihre Talente im Studiengang in insgesamt 500 Unterrichtsstunden. Starten Sie Ihre berufliche Karriere mit der Akademie KoBiCo. Wir sind Ihr Spezialist, wenn es um Weiterbildung geht.

Wann startet das Seminar zum Fachwirt im e-Commerce? Der Lehrgang beginnt erstmals am Di. 01.09.2020 um 17:30 Uhr. Die IHK Entwicklung für Ihren Auftrieb. Sobald der Kurs einmal begonnen wurde, können neue Teilnehmer durch das einmalige Rotationssystem jederzeit in das Seminar einsteigen.

Welche Kosten entstehen in der Fortbildung Fachwirt im e-Commerce

Hauptverantwortlich von den online Shop kann der Fachwirt die Prozesse betreuen. Bild zeigt einen online Shop.

Sie wollen Ihre berufliche Zukunft interessant und neu gestalten? Buchen Sie jetzt Ihr Seminar zum Fachwirt im e-Commerce. Erleben Sie neue Chancen auf dem Weg zu Ihrer nächsten Karrierestufe. Erfahrene Dozenten legen mit Ihnen die richtigen Steine, um Sie auf die IHK Prüfung vorzubereiten.

Was kostet die Ausbildung?

Ihre Seminarkosten liegen bei: 5.150 €. Sie beantragen einen Bildungsscheck und können somit durch einen Zuschuss 500 € sparen.

Anmeldung Fachwirt für e-Commerce  > Info-Mappe: Fachwirt für e-Commerce >
IHRE Zahlungsmöglichkeiten:

– Ihre Ratenzahlung in 36 Monaten = 150,00 €

– Ihre Ratenzahlung in 18 Monaten = 286,11 €

– Einmalzahlung und 151€ Rabatt = 4.999 €
Seminarkosten des IHK Lehrgangs
Online Handel als Chance für den Fachwirt e-Commerce im Markt.

Der Online-Handel verzeichnet auch heute noch einen hohen Fach- und Führungskräftemangel. Sie sollten Ihre Chancen auf bessere Positionen in der Arbeitswelt durch qualifizierte Aufstiegsfortbildungen nutzen. Seien Sie von Anfang an dabei und nutzen Sie den Wettbewerbsvorteil. Die Weiterbildung zum Fachwirt e-Commerce findet mit professionellen Dozenten statt. Da wir den Hauptteil in Webinarform anbieten, können Sie von jedem Ort der Welt an dieser Fortbildung teilnehmen. Lernen Sie unter anderem die Zusammenhänge zwischen Unternehmensführung und Rechnungswesen.

Das wichtigste auf einen Blick!

  • Titel des Seminars: Vorbereitungslehrgang zum geprüften “Fachwirt e-Commerce
  • Zielgruppe:
    • Kaufleute für e-Commerce
    • Kauffrau / Kaufmann im Einzelhandel
    • Kaufleute im Groß- und Außenhandel
    • Personen die nachweislich mindestens 5 Jahre im Bereich E-Commerce arbeiten (Auch ohne Ausbildung)
  • Ziel: Führungskraft im Online-Handel
  • Dauer: Die Ausbildung dauert 18 Monate an
  • Uhrzeiten für Ihre Fortbildung:
    • Di. + Do. 17:30 Uhr bis 20:45 Uhr
    • samstags (ca. 1 Samstag je Monat): 08:30 Uhr bis 14:00 Uhr
    • In den Ferien findet weitgehend kein Unterricht statt.
  • Lehrgangsort:
    • Online jedoch in Präsenzform mit Dozenten
    • Präsenzteil in Essen (1 Woche Blockunterricht vor der Prüfung)
  • Kosten:
    • Seminarkosten 5.150 € von der Umsatzsteuer befreit
    • bequeme Ratenzahlung ist möglich
    • IHK Prüfungsgebühren müssen gesondert bezahlt werden

Jetzt Anmelden  >

Broschüre: Fachwirt für e-Commerce >
Erkennen Sie Ihre Vorteile als Fachwirt im E-Commerce. Sie sollten die IHK Fortbildung bei der Akademie KoBiCo durchführen.

Fachwirt für e-Commerce

Lernen Sie in der Weiterbildung zum Fachwirt für e-Commerce sämtliche betriebliche Prozesse zu steuern. Sie sind die Schnittstelle zwischen der Geschäftsführung und den Kaufleuten für e-Commerce. Überblicken Sie die Produktpalette bis hin zum Kauf der Kunden. Die Kunden von heute gehen auf die Suche nach ihren Produkten im Internet. Schenken Sie durch Ihre Führung der Prozesse ein einzigartiges Erlebnis beim online-Shopping. Sehr viele Waren werden im Online-Shopping vertrieben und bemerkenswert ist, dass der Absatz rasant weiter wächst. Der online Verkauf nimmt eine wesentliche Rolle in der weltweiten Wirtschaft ein.

Im Jahr 2018 wurde der Ausbildungsberuf Kaufmann für E-Commerce geschaffen. Der Fachwirt e-Commerce baut auf diesen Ausbildungsberuf auf und ist damit eine logische Fortbildung. Erreichen Sie durch den Abschluss die Gleichwertigkeit mit dem Bachelorabschluss. Dies sagt der deutsche Qualifikationsrahmen.

Als Fachwirt sind Sie der Experte wenn es um die Prozesse im online Shop geht. Sie beschäftigen sich mit dem Wareneinkauf und dem anschließenden Verkauf von Produkten. Lernen Sie in diesem Seminar, wie Sie betriebswirtschaftliche Probleme lösen. Als Führungskraft engagieren Sie sich bei rechtlichen Fragen rund um das Warensortiment, Versand und Ihre Mitarbeiter.

Zulassungsvoraussetzungen für die IHK Prüfung

Überprüfen Sie als Fachwirt im E-Commerce Ihre Zulassungsvoraussetzungen. Sie können eine Weiterbildung für die Managementebene machen.

Zulassungsvoraussetzungen: Zur IHK Prüfung der Fachwirte im E-Commerce sind zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

1. eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännisch-verwaltenden dreijährigen Ausbildungsberuf und eine auf die Berufsausbildung folgende mindestens einjährige Berufspraxis,

2. eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und eine auf die Berufsausbildung folgende mindestens zweijährige Berufspraxis,

3. den Erwerb von mindestens 90 ECTS-Punkten in einem betriebswirtschaftlichen Studium und eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder

4. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis.

Die Berufspraxis soll wesentliche Bezüge zu den unter Nummer 1 (Ziel der Prüfung) genannten Aufgaben eines „Geprüften Fachwirts im E-Commerce“ oder einer „Geprüften Fachwirtin im E-Commerce“ aufweisen.

Quelle: IHK-Zulassungsvoraussetzungen

Ihre Gründe zum Fachwirt e-Commerce bei der Akademie KoBiCo:

  • Dozenten im Seminar:
    Engagierte Dozenten mit viel Praxiserfahrung begleiten Sie in Ihrer Weiterbildung.
  • Ratenzahlung Ihrer Kurs-Gebühren:
    Sie können Ihre Fortbildung zum Fachwirt e-Commerce bequem per Ratenzahlung leisten.
  • Ort der Durchführung:
    Sie können von jedem Ort der Welt teilnehmen
  • Service:
    Erhalten Sie ausgezeichneten Service mit Ansprechpartnern die Immer für Sie da sind.
  • Kurs und Dauer:
    Sie bekommen eine hochwertige Vorbereitung innerhalb von 18 Monaten zum IHK Abschluss.
  • Zeit-Modell:
    Sie erhalten Ihren Studieninhalt am Abend (Di. und Do. ab 17:30 Uhr) nach der Arbeit und an vereinzelten Samstagen.
  • Lernen wie ein Gewinner:
    Sie erhalten eine zusätzliche Lernplattform mit Videomaterial, Übungsaufgaben u.v.m.
  • Lernplattform:
    Sie erhalten eine Lernumgebung, in der Sie alle Themen nachfassen können.

Einige Gründe zur Entwicklung als Führungskraft: oftmals ist es der Wunsch zur beruflichen Weiterentwicklung. Viele Teilnehmer möchten zudem ihre Talente und Fähigkeiten verbessern. Oftmals bekommen Sie nach einer hoch qualifizierten Weiterbildung eine Aufstiegs-Chance im Markt.

Alle Bewertungen

Frühere Teilnehmer haben viel Gutes über das Bildungszentrum der Akademie KoBiCo zu sagen!


Ihre Aufgaben im Unternehmen als Fachwirt im Online-Shop

Mit dem Abschluss als Fachwirt in einem Online-Shop können Sie mit interessanten Aufgaben in unterschiedlichen Bereichen im Beruf eingesetzt werden. Ihr Vorteil: Ihr Einsatz im Online Shop ist sehr flexibel. Erlangen Sie durch gute Führung in sämtlichen Branchen Bewunderung. Engagieren Sie sich für Ihre Zukunft und behalten Sie bei der IHK Ausbildung zum Fachwirt Ihr Berufsziel im Blick. Sie sind auf der Suche nach einer Entwicklung im Beruf, dann könnte der Abschluss der richtige Weg für Sie darstellen. Das Bildungszentrum “Akademie KoBiCo” bereitet Sie zielsicher vor.

  1. Steuern und Weiterentwickeln des E-Commerce im Unternehmen,
  2. Kalkulieren und Planen von nationalen und internationalen Geschäften,
  3. Planen und Bewirtschaften des Waren- oder Dienstleistungssortiments,
  4. Analysieren von Veränderungen des Kundenverhaltens, Beurteilen der Auswirkungen dieser Veränderungen, Entwickeln und Durchsetzen von Verbesserungsmaßnahmen,
  5. Sie werden Planungen und Steuerungen unterschiedlicher Marketingkonzepte durchführen,
  6. Kooperieren mit Geschäftspartnern und internen Unternehmensbereichen, Gestalten einer kunden- und dienstleistungsorientierten Kommunikation,
  7. Führen von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen und Fördern ihrer beruflichen Entwicklung,
  8. Organisieren und Durchführen der Berufsausbildung,
  9. Sie analysieren die Ablauforganisation. Sie leiten Veränderungs- sowie Verbesserungsmaßnahmen ein,
  10. Umsetzen des Qualitätsmanagements und Fördern der Nachhaltigkeit im E-Commerce.

Unterrichtsfächer im Seminar zum Fachwirt E-Comerce

Lassen Sie sich auf Ihrem Weg zum Fachwirt e-Commerce vorbereiten. Ihre Suche hat ein Ende. Erfahren Sie zu Ihrem Beruf einen professionellen Unterricht nach den Anforderungen der IHK-Prüfung. Ihr Ziel ist unser Antrieb. Entscheiden Sie sich für den Marktführer der Weiterbildung. Als Fachwirt und Fachwirtin im Beruf des e-Commerces werten Sie den Kaufmann ordentlich auf. Haben Sie noch Fragen, dann treten Sie einfach mit uns in Kontakt.

Dieses Seminar hält für Sie als angehende Fachwirtin folgende Inhalte für Ihren späteren Bruf bereit.

1. Die Lern- und Arbeitsmethodik in ihrer Bedeutung für das „Lernen zu lernen“ erkennen

2. Entwickeln von Strategien für den E-Commerce
Im Handlungsbereich „Entwickeln von Strategien für den E-Commerce“ soll die zu prüfende Person nachweisen, dass sie in der Lage ist, die Aktivitäten im E-Commerce des Unternehmens strategisch unter Berücksichtigung unterschiedlicher Vertriebswege zu entwickeln. Hierbei sollen Auswirkungen von gesellschaftlichen, technologischen, betriebs- und volkswirtschaftlichen Entwicklungen bewertet werden und aus der Bewertung Schlussfolgerungen und Maßnahmenvorschläge für die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens abgeleitet werden. Rechtliche Vorschriften, Compliance-Regeln und Aspekte der Nachhaltigkeit sind zu berücksichtigen.

3. Gestalten von Prozessen im E-Commerce
Im Handlungsbereich „Gestalten von Prozessen im E-Commerce“ soll die zu prüfende Person nachweisen, dass sie in der Lage ist, die Prozesse im E-Commerce unter Berücksichtigung absatzwirtschaftlicher, personeller, logistischer, rechtlicher und technologischer Anforderungen zu entwickeln, umzusetzen und zu kontrollieren. Dabei sollen das Zusammenwirken der Prozesse optimiert, Risiken und Kosten minimiert sowie Vorgaben des Qualitäts- und Umweltmanagements berücksichtigt werden.

4. Analysieren und Weiterentwickeln von Prozessen im E-Commerce
Im Handlungsbereich „Analysieren und Weiterentwickeln von Prozessen im E-Commerce“ soll die zu prüfende Person nachweisen, dass sie in der Lage ist, bestehende Prozesse im E-Commerce in betriebswirtschaftlicher, personeller und technologischer Hinsicht sowie unter Berücksichtigung rechtlicher Vorschriften zu überwachen, zu bewerten und zu optimieren.

5. Sicherstellen der Kommunikation und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern sowie Führen von internen und externen Partnern
Im Handlungsbereich „Sicherstellen der Kommunikation und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern sowie Führen von internen und externen Partnern“ soll die zu prüfende Person nachweisen, dass sie in der Lage ist, zielorientiert mit Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, Auszubildenden, Geschäftspartnern und Kunden zusammenzuarbeiten. Unter Beachtung betrieblicher, technologischer und gesellschaftlicher sowie soziokultureller Rahmenbedingungen sollen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, Auszubildende und Projektgruppen geführt, gefördert und motiviert werden. Aspekte des Veränderungs- und Konfliktmanagements sind dabei ebenso zu berücksichtigen wie rechtliche Vorschriften.


In welchen Unternehmen und Branchen könnten Sie mit dem Fortbildungsabschluss tätig werden?

  • Online Handel
  • Automobil-Branchen
  • Metall Industrie
  • Einzelhandel
  • Elektrounternehmen
  • Chemische Industrie
  • Pharmaunternehmen
  • Bankwesen
  • Handelsunternehmen
  • Lebensmittelindustrie
  • Textilunternehmen
  • Logistikdienstleistung

Wartezeit für Führungskräfte ist zu Ende im Online-Handel

Die Branche vom Online Handel klagte lange über einen Mangel an gut ausgebildeten Fachkräften und Führungskräften in den Berufen. Diese Hilferufe wurden gehört und es wurde Abhilfe geschaffen. Im Bildungszentrum erlernen Sie als Fachwirtin die reibungslose Kommunikation mit Partnern anderer Berufe in anderer Unternehmen. Mitarbeiter der E-Commerce Branchen können endlich den entscheidenden Schritt weiter gehen. Die Fortbildung eröffnet völlig neue Türen der Karriere. Die Verbände und Sozialpartner des Handels und der Dienstleistungsindustrie haben sich für die Einführung der offiziellen Ausbildung und der weiteren Qualifizierung stark gemacht. Das Ergebnis kann sich gut sehen lassen.

Es ist interessant, dass in der Ausbildung der Kaufleute im E-Commerce schon oftmals mit Shop-Systemen inklusive ERP, PIM und CRM im Handel gearbeitet wird. Auch Übungsfirmen werden initiiert, damit die Fachwirte und auch die Auszubildenden praxisnah lernen können. Neben den klassischen Online-Shops werden die gut ausgebildeten Führungskräfte auch in der Reise-Branche und in der Hotellerie benötigt.

Es ist erstaunlich, dass sich ca. ein Viertel Studienabbrecher auf die offenen Ausbildungsstellen zu den Ausbildungsberufen Kaufleute im e-Commerce bewerben. Diese Fortbildung war also die logische Konsequenz, denn für die studierenden bei den Universitäten gibt es in diesen Themenbereichen noch einen hohen Mangel. Die Fachwirte für e-Commerce streben Positionen der Führungskräfte an. Damit ist diese lange Phase der Wartezeit für Führungskräfte im Online-Handel zu Ende.

Neue Forbildung zum geprüften Fachwirt im e-Commerce

Wussten Sie dass im Im B2C (Business-to-Consumer) im online Handel also dem E-Commerce jährlich über 1,500 Milliarden Euro umgesetzt werden.

Dazu gab es dann eine Studie aus der Uni Regensburg GmbH. Diese erwarten, dass rund 90 Prozent aller Unternehmen im Jahr 2025 ca. die Hälfte aller Einkäufe im B2B (Business-to-Business) E-Commerce online getätigt werden. Im Jahr 2018/2019 starteten im neuen Ausbildungsberuf Kauffrau/Kaufmann im E-Commerce erfolgreich. Die IHK hat hier ca.1400 Auszubildenden deutschlandweit gezählt. Das war der Anlass, weshalb nun der entsprechende Abschluss der Höheren Berufsbildung zur Geprüften Fachwirtin bzw. zum Geprüften Fachwirt im E-Commerce aufgenommen wurde.

Der durchgehend wachsende Online-Handel hat damit eine solide Fortbildungsmöglichkeit dazu gewonnen. Die Fortbildungsprüfung schaut auf die Kompetenz eigenständig und verantwortlich Waren und Dienstleistungen online zu vertreiben. Zudem sollen die Multichannel-Vertriebswege einbezogen werden. Zu den Inhalten gehören die Planung, Führung, Organisation, Steuerung, Durchführung und Kontrolle handels- und dienstleistungsspezifischer Aufgaben und Sachverhalte. Unternehmerische Ziele sollen erkannt und umgesetzt werden. Zur erweiterten beruflichen Handlungsfähigkeit der Fachwirte im E-Commerce gehören unter anderem die nachfolgenden Aufgaben:

  • Kalkulieren und Planen von nationalen und internationalen Geschäften,
  • Planen und Bewirtschaften des Waren- oder Dienstleistungssortiments,
  • Analysieren von Veränderungen des Kundenverhaltens, Beurteilen der Auswirkungen dieser Veränderungen, Entwickeln und Durchsetzen von Verbesserungsmaßnahmen,
  • Planen und Steuern von Marketingkonzepten,
  • Kooperieren mit Geschäftspartnern und internen Unternehmensbereichen, Gestalten einer kunden- und dienstleistungsorientierten Kommunikation,
  • Führen von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen und Fördern ihrer beruflichen Entwicklung,
  • Organisieren und Durchführen der Berufsausbildung,
  • Analysieren der Ablauforganisation, Ableiten von Veränderungsoptionen sowie Einleiten von Verbesserungsmaßnahmen,
  • Umsetzen des Qualitätsmanagements und Fördern der Nachhaltigkeit im E-Commerce.

Falk Leisgen, Ansprechpartner für die Fortbildungen der Akademie KoBiCo betont, dass die Absolventen mit erfolgreich abgelegter Prüfung zusätzlich den Titel Bachelor Professional im E-Commerce führen dürfen. Auch der theoretische Teil der Ausbildereignungsprüfung ist bereits enthalten. Hier bietet die Akademie KoBiCo einen speziellen Lehrgang an, der Sie noch auf die praktische Ausbildereignungsprüfung vorbereitet.

Beachten Sie neben dieser beruflichen Weiterbildung auch unser anderes spannendes Seminarangebot im Bildungszentrum zur Personalentwicklung.

Ansprechpartner für weitere Fragen:
Falk Leisgen
Telefon: 0800 – 219 00 00
E-Mail: info@kobico.de