Berichtsheft führen

Kugelschreiber Bild - Zum führen eines Ausbildungsnachweises
Alles zum Thema Berichtsheft führen

Wer muss ein Berichtsheft führen? Das führen eines Ausbildungsnachweises ist für viele Ausbildungsberufe in Deutschland Pflicht. Ohne den Nachweis darüber zu liefern, dass ein lückenloses Berichtsheft geführt wurde, werden die Auszubildenden für die Prüfung nicht zugelassen, da es eine Zulassungsvoraussetzung ist. (Ein Berichtsheft und ein Ausbildungsnachweis ist übrigens das gleiche.)

Da immer wieder Unternehmen und die Ausbilder in der Ausbildung elementare Fehler zum führen des Berichtsheftes machen und die Auszubildenden diesen Nachweis zu Hause schreiben lassen, wollen wir etwas Licht ins Dunkle bringen.

ACHTUNG!
Die Auszubildenden haben das Recht ihr Berichtsheft während der Arbeitszeit im Unternehmen zu führen!

Dazu muss das ausbildende Unternehmen dem Auszubildenden eine angemessene Zeit im Betrieb zur Verfügung stellen, damit die Auszubildenden den Nachweis realistisch führen können. Nutzen Sie dazu doch leistungsschwache Zeiten, damit das Potential für Unterweisungen nicht darunter leidet.

Sehen Sie selber was die Ausbildungsordnung im Einzelhandel dazu schreibt.

Bild: Auszug aus einer Ausbildungsordnung:

 

Berichtsheft-fuehren
Berichtsheft während der Ausbildungszeit führen

 

  • Berichtsheft führen ist Pflicht
  • Kontrolle und Unterschrift vom Ausbildenden und Auszubildenden
  • Im Unternehmen während der Arbeitszeit schreiben lassen
  • Lückenlosigkeit des Ausbildungsnachweises nach Ausbildungsrahmenplan ist Pflicht

 

Wann muss ich das Berichtsheft führen?

Das Führen des Ausbildungsnachweises ist während der Ausbildungszeit durchzuführen, da dies Bestandteil der Ausbildung ist. Den Auszubildenden dürfen keine Ausbildungstätigkeiten für zu Hause übertragen werden. Jetzt ist diese Aussage erst einmal eine Behauptung von Herrn Leisgen, einem der Inhaber der Akademie KoBiCo. Doch was ist dran an dieser Behauptung? Schaut sich ein Ausbilder den Ausbildungsrahmenplan des Ausbildungsberufes an, so findet er alle wichtigen Informationen zu einem bestimmten Ausbildungsberufes dort niedergeschrieben. Unter anderem auch, ob der Beruf einen Ausbildungsnachweis benötigt, oder nicht. Dazu sehen Sie sich auch gerne den Bildausschnitt aus dem §6 einer Ausbildungsordnung im Einzelhandel an. Dies gilt auch für jeden anderen Beruf. Was viele nicht wissen, nicht jeder Ausbildungsberuf muss ein Berichtsheft führen. Die 5 Mindestinhalte einer Ausbildungsordnung sind nach §5 des BBiG:

  1. Ausbildungsbezeichnung
  2. Ausbildungsdauer
  3. Ausbildungsberufsbild
  4. Ausbildungsrahmenplan
  5. Prüfungsanforderungen

Das Berichtsheft stellt keinen Mindestinhalt einer Ausbildungsordnung dar, kann aber auch Teil der Ausbildungsordnung sein. Sollte eine Ausbildungsordnung jedoch ein Berichtsheft vorsehen, so muss dieser Nachweis als Dokument auch geführt werden. Sie lesen richtig, 1. MUSS und 2. reden wir von einem Dokument. Jeder Ausbilder sollte aus diesem Grund auch darauf achten, dass die Auszubildenden kein “Copy and paste” betreiben, denn das könnte im härtesten Fall eine Dokumentenfälschung werden. Sie wissen ja, wer dieses Dokument unterschreibt? … richtig, Sie als Ausbilder bzw. der Ausbildende und der Auszubildende.

 

Wie schreibe ich ein Berichtsheft

Zunächst können Ihre Auszubildenden einen Wochenbericht, einen Monatsbericht oder Tagesbericht schreiben. Dabei muss das Unternehmen diese Dokumente stellen. Der Auszubildende kann den Nachweis per PC führen oder handschriftlich in Druckbuchstaben anfertigen. Sie entscheiden allerdings die Verfügbare Zeit und die Form. Eine angemessene Zeit muss im Unternehmen gewährt werden, das bedeutet z.B. 1e Stunde am Freitag in der Woche. Ob das Berichtsheft in Stichpunkten geführt wird, oder in richtiger Berichtsform als Fließtext geben Sie als Ausbilder vor!

Nutzen Sie am besten vorhandene Vorlagen, damit müssen Sie beim Führen des Dokuments das Rad nicht neu erfinden. Wo finden Sie kostenfreie Berichtshefte? Gerne nutzen Sie für den kaufmännischen und gewerblichen Bereich den nachfolgenden Link: Berichtsheft Vorlagen

 

5 Tricks – erfolgreiches Berichtsheft führen

  1. Achten Sie bei Berichtsheft führen auf Druckschrift, sodass jeder die Inhalte lesen und verstehen kann. Auch der Prüfungsausschuss möchte Teile oder die ganzen Inhalte lesen und verstehen.
  2. Schreiben Sie in kurzen präzisen Sätzen die Inhalte regelmäßig auf, wenn Sie sich die Inhalte nur schwer behalten können, dann machen Sie sich immer wieder Notizen.
  3. Binden Sie aus den Unterweisungen zusätzliches Material ein, dass Sie auch abheften. Das kann eine Zeichnung oder ein Formular sein.
  4. Führen Sie den Ausbildungsnachweis in regelmäßigen Abständen. Einmal in der Woche am Freitag wäre eine Möglichkeit.
  5. Lassen Sie das Berichtsheft auch regelmäßig unterschreiben. Fordern Sie dazu das Berichtsheft an, denn fehlende Unterschriften zeugen von Unvollständigkeit. Die Zulassung zur Prüfung kann somit gefährdet sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.